Museologe/ in (Berlin)

Bewerbungsschluss: 19.09.2017

In der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist die Stelle einer/eines

Museologin/Museologen (gD) für das Teilprojekt „xD – xplore“
im Projekt Museum 4.0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft

bis Entgeltgruppe 11 TVöD
- je nach Qualifikation -
Kennziffer: SMB-GD-43-2017

befristet bis zum 31.03.2020 zu besetzen.

Museum 4.0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft – ist ein gemeinsames Forschungsprojekt der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und ihrer Staatlichen Museen zu Berlin in Kooperation mit der Gründungsintendanz des Humboldt Forums, des Deutschen Auswandererhauses Bremerhaven, des Deutschen Museums München, der Fastnachtsmuseen Langenstein und Bad Dürrheim mit weiteren Museen der schwäbisch-alemannischen Fastnacht und des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz.

Das Teilprojekt „xD – xplore“ zielt auf die Konzeption und Umsetzung einer digital erfahrbaren Visitor Journey durch das Universalmuseum Staatliche Museen zu Berlin mit seinen verschiedenen Standorten.  Ein Schwerpunkt liegt auf den Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst, die in Zukunft im Humboldt-Forum zu sehen sein werden. Diese beiden Sammlungen werden bereits ab 2017 in bestimmten Intervallen auf der Museumsinsel präsentiert. 

Aufgabengebiet:

Verantwortliches Steuern der wissenschaftlichen Erschließung der Sammlungen sowie der Eingabe, Pflege und Aufbereitung der Objektdaten im digtialen Museumsdokumentationssystem (MDS) MuseumPlus und MuseumPlus RiA für das Modul 3: „xd-xplore Digital“

Aufgaben im Einzelnen:
- Analyse der vorhandenen Objektdaten im Museumsdokumentationssystem der Staatlichen Museen zu Berlin (MDS) MuseumPlus hinsichtlich der Nutzbarkeit für die zu konzipierende App der digital erfahrbaren „Visitor Journey“
- Steuern der Erschließung und Eingabe von Objektdaten in MuseumPlus zur Nutzung für die App
- Entwickeln bzw. Aktualisieren von Richtlinien und Schreibanweisungen für die wissenschaftliche Erschließung der Sammlungen sowie Überwachen der Einhaltung dieser Richtlinien (Fachvokabular, Erschließungsinstrumente, Erschließungstiefe, Normdatenauswahl, Vorgaben für die Digitalisierung (Qualität, Auswahl)...)
- Erarbeiten, Evaluieren und Umsetzen fachwissenschaftlicher Vorgaben für die Einbindung unterschiedlicher Multimediadateien (insb. Audio, Video etc.) im MDS
- Mitwirken bei der Konzeption des Datenmanagementsystems und des Digital Asset Managements der Staatlichen Museen zu Berlin

Anforderungen:
- Bachelor der Museologie oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen - umfassende Kenntnisse und Erfahrung von Methoden der Dokumentation und Publikation von Objektinformationen im Museum
- Nachgewiesene Erfahrungen in der Erschließung von Museumsobjekten
- umfassende technische Kenntnisse und Erfahrungen mit Datenbanken, möglichst MuseumPlus bzw. MuseumPlus RiA
- sehr gute Kenntnisse von Internet-Technologien
- Kenntnisse über die Aufgaben und Ziele von Museen
- sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
- Fähigkeit zu strukturiertem und konzeptionellem Arbeiten sowie die Fähigkeit, auch komplexe Zusammenhänge schnell zu erfassen
- ein hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsvermögen sowie Teamfähigkeit

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-43-2017 bis zum 19. September 2017 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung
Sachgebiet I 1 c
Von-der-Heydt-Str. 16-18
10785 Berlin.

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet:
Frau Dietrich (Tel.: 030 - 266 42 2012),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren
Frau Emrich (Tel.: 030 - 266 41 1630).

Quellennachweis:
JOB: Museologe/ in (Berlin). In: ArtHist.net, 07.09.2017. Letzter Zugriff 24.11.2017. <https://arthist.net/archive/16120>.

Beiträger: Christian Wolff

Beitrag veröffentlicht am: 07.09.2017

Empfohlene Zitation

Zu Facebook hinzufügen