CFP Sep 18, 2005

Making of National Art (Hamburg, March + Oct 2006)

Matthias

Die Nationalisierung der Kunst / The Making of National Art
Warburg-Kolleg 2006

21.-25. März 2006 sowie vom 17.-25. Oktober 2006
Warburg-Haus, Hamburger

Deadline: 30. November 2005

[English version below]

Das Kunstgeschichtliche Seminar der Universität Hamburg und die Hamburger
Warburg-Stiftung veranstalten ihr Warburg-Kolleg 2006 unter dem Thema "Die
Nationalisierung der Kunst". Das Thema soll aus zwei unterschiedlichen
Perspektiven betrachtet werden. Einerseits wird es sich mit künstlerischen
Konstruktionen nationaler Kunst befassen, sowohl mit nationalen
Ikonographien als auch mit der Frage nach den formalen Strategien, mit denen
die Kunst national kodiert wurde. Andererseits wird es sich der nationalen
Vereinnahmung, Instrumentalisierung und Kategorisierung von Kunstwerken
widmen, wie sie von der Kunstkritik, der Kunstgeschichte, den Museen oder
anderen Institutionen betrieben werden. Da der Nationalismus erst zum 1800
zu einem wesentlichen Sinnstiftungs- und Orientierungsmuster wurde, wird der
Blick in besonderem Maße auf die Kunst der Moderne gerichtet werden;
gleichwohl sollen bewußt auch Vor- und Frühformen einer sich patriotisch
gebärdenden Kunst ins Blickfeld einbezogen werden.

Auf eine Teilnahme an diesem internationalen Studienkolleg, das vom 21.-25.
März 2006 sowie vom 17.-25. Oktober 2006 im Hamburger Warburg-Haus
stattfinden wird, können sich Doktoranden sowie jüngere promovierte
Kunsthistoriker bewerben. Von den Kollegiaten wird die Bereitschaft
erwartet, ein Thema - in der Regel aus dem Forschungsbereich der
Dissertation - vorzustellen (März) und auf Grundlage der gemeinsamen
Diskussionen auszuarbeiten (Oktober). Themenvorschläge sind in der Bewerbung
zu skizzieren; den üblichen Unterlagen ist das Empfehlungsschreiben einer
Hochschullehrerin / eines Hochschullehrers beizufügen. Fahrtkosten und
Unterkunft werden von der Warburg-Stiftung getragen. Konferenzsprachen
werden voraussichtlich Deutsch und Englisch sein.

Bewerbungen werden bis zum 30. November 2005 erbeten an: Prof. Dr. Uwe
Fleckner, Kunstgeschichtliches Seminar, Universität Hamburg,
Edmund-Siemers-Allee 1, D-20146 Hamburg.

*

The Making of National Art
Warburg-Seminar 2006

The Institute of Art History of the University of Hamburg and the Hamburg
Warburg Foundation are hosting their Warburg-Seminar 2006 on the general
topic of "The Making of National Art". The subject will be approached from
two different perspectives: on the one hand artistic constructions of
national art shall be examined, i.e. national iconographies as well as
formal strategies aimed at a national encoding of art.. On the other hand
studies shall be dedicated to the subject of national monopolization,
instrumentalization and categorization of pieces of art as pursued by art
criticism, art history, museums or other institutions. Since Nationalism
only became a significant factor in the construction of collective
identities around 1800, Modern Art will be at the core of all analyses
within the seminar, however pre-figurations as well as early forms of
patriotic art will be investigated as well.

PhD candidates or younger art history PhDs may apply for this international
course, taking place from March 21 to 25, 2006 and October 17 to 25, 2006
at the Warburg Haus, Hamburg. Participants are expected to present a topic -
in general related to their field of research - in March and further
elaborate on this topic in October, based on discussions during the first
part of the seminar.

Suggestions for topics have to be outlined in the application; a letter of
recommendation by a university teacher must be enclosed with the usual
application papers. Travel expenses and accomodation will be covered by the
Warburg Foundation. The seminar will most probably be held in German and
English.

Please submit your application by November 30, 2005 to Prof. Dr. Uwe
Fleckner, Kunstgeschichtliches Seminar, Universität Hamburg,
Edmund-Siemers-Allee 1, D-20146 Hamburg.

Reference:
CFP: Making of National Art (Hamburg, March + Oct 2006). In: ArtHist.net, Sep 18, 2005 (accessed Apr 21, 2024), <https://arthist.net/archive/27481>.

^