STIP Mar 19, 2001

Post-Doc HdK Berlin ab 1.4.2001

H-ArtHist (Sedlarz)

Im Graduiertenkolleg "Praxis und Theorie des kuenstlerischen
Schaffensprozesses" der Hochschule der Kuenste Berlin ist
zum 1. April 2001 ein

Postdoktorandenstipendium - voraussichtlich fuer zwei Jahre, zunaechst
aber bis zum 30. September 2001 - zu vergeben.

In dem Interdisziplinaeren Graduiertenkolleg, an dem sich auch die Freie
Universitaet Berlin beteiligt, sind folgende Faecher vertreten: Kunst-
und Musikwissenschaft, Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft,
Kunst- und Kulturgeschichte des Gartens und der Landschaftsarchitektur,
Erziehungswissenschaft/ Musisch-Aesthetische Erziehung.

Aufgaben der Postdoktorandin/des Postdoktoranden sind neben der Arbeit am
eigenen Forschungsprojekt: Unterstuetzung der Lehrveranstaltungen des
Kollegs; Betreuung der Kollegiaten/-innen; wissenschaftliche
Koordinierungsaufgaben.

Promovierte mit ueberdurchschnittlichem Examen, Interesse an kuenstlerischer
Arbeit und einem innovativen Forschungsvorhaben zum Thema des
Graduiertenkollegs bewerben sich unter Vorlage der ueblichen Unterlagen,
eines Exemplars ihrer Dissertation sowie einer Beschreibung ihres
wissenschaftlichen Forschungsprojektes.
Die Bewerber/innen sollten in der Regel nicht aelter als 35 Jahre sein.

Weitere Informationen unter Telefon: 030/3185-2817 oder -2007 oder unter
http://www.hdk-berlin.de/forsch/gradukolleg/

Bewerbungen sind mit den ueblichen Unterlagen bis zum 15. Maerz 2001 zu
richten an die:
Hochschule der Kuenste Berlin
Graduiertenkolleg
z.H. Frau Prof. Dr. Gundel Mattenklott
Strasse des 17. Juni 118
10623 Berlin.

Reference:
STIP: Post-Doc HdK Berlin ab 1.4.2001. In: ArtHist.net, Mar 19, 2001 (accessed Sep 25, 2022), <https://arthist.net/archive/24390>.

^