CFP: KORR: Doktorandenworkshop Mittelalterliche Sakralräume (Leifers, 2020)

!!! Die Veranstaltung muss aus terminlichen Gründen verschoben werden. Der
CFP ist daher bis auf Weiteres ausgesetzt. !!!

———————————————————————————————————

6. INTERDISZIPLINÄRER DOKTORAND*INNENWORKSHOP
ZU MITTELALTERLICHEN SAKRALRÄUMEN

Sakrale Räume manifestieren sich auf vielfältige Weise – sei es auf
einer Buchseite, in real gebauter Architektur oder in einem Netz von
Prozessionswegen einer ganzen Stadt. Erfahrbar werden sie unter anderem
beim Blättern, Öffnen und Schließen, Durchschreiten oder im Vollzug
einer liturgischen Handlung. Diese mediale Varianz abzubilden und
hinsichtlich ihrer Implikationen – etwa die Performanz betreffend –
auszuloten, kann nur mittels methodisch differenzierter Fragestellungen und
unter Einbeziehung grundlegender, beispielsweise bauarchäologischer
Beobachtungen gelingen.

Zum nunmehr 6. Mal laden wir NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem
umrissenen Themenfeld ein, über die Entstehung und Gestaltung gebauter,
gemalter oder gemeinter Sakralräume des Mittelalters zu diskutieren. Die
Architektur sowie ihre ortsgebundene und mobile Ausstattung sollen
bezüglich ihrer Funktion, Topografie und Zugänglichkeit im Fokus stehen,
ebenso wie ihre Rezeption in Stein, Bild und Schrift.

Allen ReferentInnen wird mindestens eine Stunde zur Verfügung stehen, die
nach eigenem Ermessen in die Vorstellung des Themas und die anschließende
Diskussion aufgeteilt werden kann. Die Besprechung inhaltlicher Aspekte
wird ergänzt durch offene Workshop-Einheiten und die persönliche
Begegnung, die Gelegenheit bieten, sich etwa über organisatorische Belange
der Dissertation sowie über Fragen des Berufslebens auszutauschen.

Wie immer tagen wir institutionell unabhängig und fernab von etablierten
Wissenschaftskreisen in den Südtiroler Bergen: Die Münchner Elisabeth und
Helmut Uhl Stiftung (http://eh-uhl-stiftung.org/), von Beginn an generöse
Unterstützerin der Veranstaltung, stellt uns den 2013 eröffneten
Buchnerhof zur Verfügung und übernimmt Kost und Logis. Der etwa
einstündige Aufstieg von Leifers aus bildet den Auftakt des Workshops.

Wir freuen uns auf Bewerbungen von angehenden und bereits reüssierten
Promovierenden sowie fortgeschrittenen Masterstudierenden der Kunst- und
Architekturgeschichte, Bauforschung, Theologie, Liturgie- und
Geschichtswissenschaften sowie angrenzender Disziplinen.

Die Unterlagen sollten Folgendes enthalten:
- Wissenschaftlicher Lebenslauf
- Exposé (max. 500 Worte, gerne mit Abbildungen)
- Angaben zur Art des Forschungsvorhabens (Masterarbeit, Promotion,
Habilitation), zum geplanten Abschlusszeitpunkt sowie ggf. zur Betreuung

Veranstalterinnen:
Viktoria Imhof (Philipps-Universität Marburg)
Theresa Jeroch (Freie Universität Berlin)
Mareike Liedmann (Ruhr-Universität Bochum)
Lena Marschall (Universität Hamburg)

ursprünglicher Quellennachweis:
CFP: Doktorandenworkshop Mittelalterliche Sakralräume (Leifers,
2020). In: ArtHist.net, Feb 5, 2020. <https://arthist.net/archive/22559>.

Reference:
CFP: KORR: Doktorandenworkshop Mittelalterliche Sakralräume (Leifers, 2020). In: ArtHist.net, Feb 13, 2020 (accessed Jun 3, 2020), <https://arthist.net/archive/22627>.

Contributor: Mareike Liedmann

Contribution published: Feb 13, 2020

Recommended Citation

Add to Facebook