Restaurator/in, Pulheim

Pulheim-Brauweiler, 15.02.2019 - 04.08.2020
Bewerbungsschluss: 29.01.2019

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Restauratorin/Restaurator

für den Aufgabenbereich Restaurierung und Konservierung von anorganischen Materialien (Wandmalerei und Stein) im LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland in Pulheim-Brauweiler.

Die Stelle ist für die Dauer der Elternzeitvertretung bis zum 04.08.2020 in Vollzeit zu besetzen.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,6 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.
Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland beschreibt, erforscht und betreut kontinuierlich den Bestand der Denkmäler im Rheinland. Weiterhin vermittelt es auch den Wert dieser Denkmäler in der Öffentlichkeit durch Publikationen, Vorträge und Seminare.
In seinen Abteilungen Inventarisation, Bau- und Kunstdenkmalpflege, Dokumentation und Restaurierung beraten Fachleute in architektur- und kunstgeschichtlichen, technischen und konservatorischen Fragen.

Ihre Aufgaben
Fachberatung in konservatorischen und restauratorischen Fragen, exemplarische Forschungsrestaurierung in den Bereichen Stein und Wandmalerei

Dazu gehören insbesondere:
Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben gemäß §§ 21 Abs. 4 und 22 Abs. 3 DSchG NRW innerhalb der Abteilung Restaurierung
Fachberatung in den Aufgabenbereichen Stein und Wandmalerei von Denkmaleigentümerinnen und Denkmaleigentümern, Architektinnen und Architekten und Unteren Denkmalbehörden
Gutachterliche sowie beratende Tätigkeiten im Rahmen der Aufgaben des Amtes gemäß Denkmalschutzgesetz
Erstellung von Restaurierungskonzepten für Objekte und Skulpturen aus Stein, Wandmalereien, historische Putze, Architekturpolychromie sowie Beton, Natur- und Backstein
Fachliche Begleitung Dritter bei laufenden Maßnahmen
Exemplarische Restaurierungs- und Konservierungsarbeiten an Objekten von besonderer Bedeutung oder mit besonderer Problemstellung
Weiterentwicklung und Beurteilung restauratorischer Methoden
Untersuchungen zu künstlerischen und technologischen Aspekten
Mitarbeit an der Erstellung und Umsetzung von praxisorientierten Informationen und methodischen Leitfäden
Mitarbeit an Fortbildungen für Denkmaleigentümerinnen und Denkmaleigentümer, Architektinnen und Architekten, Untere Denkmalbehörden, Ehrenamtliche in der Denkmalpflege sowie bei der Aus- und Fortbildung von Restauratorinnen und Restauratoren
Mitarbeit an Pflege und Fortschreibung der wissenschaftlichen Datenbank BoDeOn
Dokumentation, Darstellung und Veröffentlichung von Arbeits- und Untersuchungsergebnissen in den Publikationen des Amtes und in Vorträgen

Ihr Profil
Voraussetzungen für die Besetzung:
Abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Diplom oder Bachelor) der Fachrichtung Restaurierung/Konservierung

Volontariat in der Denkmalpflege und/oder mehrjährige Berufserfahrung (mindestens zwei Jahre) in einem Restaurierungsatelier, als freie/r Restaurator/in, an einer Hochschule bzw. Denkmalfachamt oder Unteren Denkmalbehörde

Wünschenswert sind:
Nachweis eigener Publikationen mit denkmalpflegerischer oder restauratorischer Zielsetzung in der ausgeschriebenen Fachrichtung
Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen des Amtes
Bereitschaft und körperliche Eignung zu regelmäßigen Dienstreisen, dabei auch sicheres Bewegen auf Baustellen und in größerer Höhe auf Gerüsten
Hohes Maß an Selbstständigkeit
Strukturierte Arbeitsweise
Organisationstalent
Teamfähigkeit
Bereitschaft zu interdisziplinärer Arbeit
Flexibilität
Belastbarkeit
Sicheres Auftreten
Vortrags- und Verhandlungsgeschick
Moderationsfähigkeit
Überzeugungskraft
Verhandlungssichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
Anwenderkenntnisse in der MS-Office-Software
PKW-Führerschein
Bereitschaft zum Führen von Dienst-Kfz

Der Eignungs- und Befähigungsnachweis ist durch Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen/Zeugnisse zu führen.

Wir bieten Ihnen
Entgeltgruppe 11 TVöD

Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten. Auch der mögliche Wunsch nach einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein.

Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Ludger Sutthoff, Telefon: 02234 9854-583 oder Herrn Diplom-Restaurator Christoph Schaab, Telefon: 02234 9854-339. Sie werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de und über das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland unter www.denkmalpflege.lvr.de.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bitte bewerben Sie sich beim LVR-Fachbereich Personal und Organisation bis zum 29.01.2019 online über folgenden Link: „ Zur Online Bewerbung “.

Referenzcode: K2429

Quellennachweis:
JOB: Restaurator/in, Pulheim. In: ArtHist.net, 12.01.2019. Letzter Zugriff 17.01.2019. <https://arthist.net/archive/19859>.

Beiträger: Susann Ioannidis

Beitrag veröffentlicht am: 12.01.2019

Empfohlene Zitation

Zu Facebook hinzufügen