CONF May 20, 2015

Swiss Doctoral Summer School for Art History (Zürich, 26-27 Jun 15)

Kunsthistorisches Institut der Universitaet Zuerich, 26./27. Juni 2015 (Veranstaltungsort: Universitaet Zuerich, Raemistrasse 69, 8001 Zuerich, Raum SOC-1-106), Jun 26–27, 2015

Linda Schaedler

Dies ist die erste mit Mitteln der SUK-Programme gefoerderte Swiss Doctoral Summer School for Art History. Sie bietet Doktoranden/innen Gelegenheit, in Anwesenheit von Professoren/innen und Kommilitonen/innen ihre Forschungsarbeiten vorzustellen, zu diskutieren sowie Kontakte zu knuepfen. Fast alle Schweizer kunsthistorischen Institute nehmen an dem zweitaegigen Arbeitstreffen teil, von dem wir uns neben der Gelegenheit zum Austausch auch Anstoesse zur weiteren interuniversitaeren Zusammenarbeit erwarten. Die diesjaehrige Veranstaltung legt ihren thematischen Schwerpunkt auf die moderne und zeitgenoessische Kunst. In den Folgejahren werden wechselnde Schweizer Institute Gastgeber der Veranstaltung sein (2016 das Département d’histoire de l’art Génève, Schwerpunkt: Kunst der fruehen Neuzeit).

PROGRAMM

FREITAG, 26. JUNI 2015

Ab 10 Uhr
Eintreffen der Gaeste

11.00 bis 11.15 Uhr
Prof. Dr. Sebastian Egenhofer: Begruessung und Eroeffnung der Tagung

Moderation: Nadine Helm

11.15 bis 12.00 Uhr
Joshua Mardell (Prof. Dr. Laurent Stalder, ETH Zuerich): Dynastical Epistolarity: the letters of John Buckler and the foundations of a C19 architectural-artistic dynasty

12.00 bis 12.45 Uhr
Nicole Krup (Prof. Dr. Bettina Gockel, Universitaet Zuerich): Photography and America's Housing Movement: The L.A. Files

12.45 bis 13.30 Uhr
Mittagspause

13.30 bis 14.15 Uhr
Samuel Wagen-Magnon (Prof. Dr. Kornelia Imesch Oechslin, Université de Lausanne): Eine Kunstgeschichte der intensiven Intentionen – Intellektuelle Genealogien um Harald Szeemann

14.15 bis 15.00 Uhr
Simon Vagts (Prof. Dr. Markus Klammer, eikones Graduate School, Basel): Bilderketten – Jean-Luc Godards Konzeption des kinematographischen Bildes

Moderation Seraina Renz

15.00 bis 15.45 Uhr
Vincenza Sutter (Prof. Dr. Sonja Hildebrand, Università della Svizzera italiana, Mendrisio): Bruno Brunoni (1906–2000): Architettura in Ticino tra nord e sud

15.45 bis 16.15 Uhr
Kaffeepause

16.15 bis 17.00 Uhr
Katrin Kaufmann (Prof. Dr. Francine Giese, Universitaet Zuerich): Orientvisionen im zaristischen Russland – Neo-islamische Architektur und Interieurs in St. Petersburg

17.00 bis 17.45 Uhr
Virgilio Berardocco (Prof. Dr. Christoph Frank, Università della Svizzera italiana Mendrisio und Prof. Dr. Kornelia Imesch Oechslin, Université de Lausanne): Transiti. L’arte nella Svizzera italiana fra postmodernità e postmedialità

17.45 bis 18.30 Uhr
Anne Roehl (Prof. Dr. Tristan Weddigen, Universitaet Zuerich): Zur textilen Handarbeit in der Videokunst

19.15 Uhr
Gemeinsames Abendessen der Teilnehmer/innen

SAMSTAG, 27. JUNI 2015

Ab 9 Uhr
Eintreffen der Gaeste

Moderation: Daphne Jung

9.30 bis 10.15 Uhr
Melissa Rérat (Prof. Dr. Régine Bonnefoit, Université de Neuchâtel): Die Institutionalisierung des kuenstlerischen Videos: zwischen Definition und Vergleich

10.15 bis 11.00 Uhr
Laura Mahlstein (Prof. Dr. Marie Theres Stauffer, Université de Genève): Be- und Ueberwaeltigungsdispositive. Aktuelle Einzelausstellungen als komplexe raumzeitliche Gefuege

11.00 bis 11.30 Uhr
Kaffeepause

11.30 bis 12.15 Uhr
Barbara Reisinger (Prof. Dr. Ralph Ubl, Universitaet Basel): Tapete als kuenstlerisches Medium seit den 1960er Jahren

12.15 bis 13.00 Uhr
Marianne Dobner (Prof. Dr. Sebastian Egenhofer, Universitaet Zuerich): How to exhibit Andy Warhol? Andy Warhol’s exhibition concept (1952-1987). A Catalogue Raisonné

13.00 bis 14.15 Uhr
Mittagspause

Moderation: Anika Reineke

14.15 bis 15.00 Uhr
Muriel Willi (Prof. Dr. Olivier Lugon, Université de Lausanne): Die Ausstellung der Nationen an der Weltausstellung der Photographie 1952 in Luzern: zwischen Aesthetik, Politik und Tourismus

15.00 bis 15.45 Uhr
Marco Jalla (Prof. Dr. Dario Gamboni, Université de Genève): Copies et image de marque: „der Luzerner Bilderstreit“

15.45 bis 16.15 Uhr
Kaffeepause

16.15 bis 17.00 Uhr
Felix Vogel (Prof. Dr. Julia Gelshorn, Université de Fribourg): Architektonischer Folklorismus in der Gartenarchitektur des spaeten 18. Jahrhunderts

17.00 bis 17.45 Uhr
Louise Malcolm (Prof. Dr. Anna Minta, Universitaet Zuerich): Landscape as auratic sites and British aesthetic theories in the 19th century

Organisiert von Dr. Luís M. Calvo Salgado, Prof. Dr. Sebastian Egenhofer und Dr. Linda Schaedler

Die Tagung wird gefoerdert durch das SUK-Programm "Doktoratsprogramme".

Reference:
CONF: Swiss Doctoral Summer School for Art History (Zürich, 26-27 Jun 15). In: ArtHist.net, May 20, 2015 (accessed Aug 12, 2022), <https://arthist.net/archive/10341>.

^