Euphorie und Angst (Göttingen, 5-6 Apr 13)

Göttingen, 05. - 06.04.2013

Euphorie und Angst - Reaktionen auf neue Bildmedien im digitalen
Zeitalter
05.-06.04.2013
Kunstgeschichtliches Seminar und Kunstsammlung
Georg-August-Universität Göttingen

Google Street View, Facebook, Youtube, Photoshopping, Ego-Shooter,
Virtual Reality. Die Bedeutung von Digitalen Bildern ist immer wieder in
der Diskussion. Sie dominieren unseren Alltag und rufen einerseits eine
große Euphorie der technischen Machbarkeit hervor: Die schnelle
Verarbeitung, Vernetzung und Verfügbarkeit großer Mengen visueller
Artefakte eröffnen neue Geschäftsmodelle und neue Kommunikationsformen.
Andererseits entstehen Unsicherheit, Ablehnung und Ängste vor dem
Immateriellen und dem Unkontrollierbaren visueller Daten. Euphorie und
Angst bedeutet Chancen und Risiken. Auf dieser Tagung soll sowohl
untersucht werden, in welcher Phase der Reaktion auf neue Bildmedien wir
uns aktuell befinden, als auch die Reaktionen auf das Digitalbild zum
Anlass genommen werden, eine mediengeschichtliche Einordnung und eine
Ontologie des Bildphänomens zu versuchen.


PROGRAMM

Freitag, 05.04.2013

14:00
Empfang
Kunstsammlung der Universität Göttingen, Weender Landstraße 2

16:00
Harald Klinke, Kunstgeschichte, Göttingen
Was wir aus der Mediengeschichte für die Bildrevolution der Gegenwart
lernen können

17:00
Lars Stamm, Kunstgeschichte, Göttingen
Computer Nerd Culture. Überlegungen zu einer anderen Ästhetik des
Digitalbildes

18:00
Marcus Magnor, Informatik, Braunschweig
Bild-Wahrnehmung


Samstag, 06.04.2013

10:00
Ruth Reiche, DARIAH, TU Darmstadt
Digitale Bilder, digitale Methoden. Überlegungen zur Analyse von Bildern
in der Kunstwissenschaft mithilfe von Software-Tools

11:00
Jens Schröter, Medienwissenschaft, Siegen
Referenz in analoger und digitaler Fotografie

Mittagspause

13:00
Stephan Humer, Soziologie, Berlin
Imagination und Digitalität - Internetsoziologische Perspektiven des
Bildes

14:00
Matthias Lehnhardt, Experimentelle Medien, Hamburg
Digitale Welten und ordinäre Illusionen - Die Kunst ist ein
zweischneidiges Pferd

Kaffeepause

15:30
Margarete Pratschke, Kunstgeschichte, Berlin
"There's nothing new under the sun" - Kunstgeschichte und das digitale
Bild

16:30 Abschlussdiskussion


Die Vorträge finden statt im Hörsaal PH12, Nikolausberger Weg 15


Dr. Harald Klinke, Dr. Lars Stamm
Georg-August-Universität Göttingen
Kunstgeschichtliches Seminar und Kunstsammlung
Nikolausberger Weg 15
37073 Göttingen
http://www.uni-goettingen.de/de/304626.html

Weitere Informationen
Dr. Harald Klinke, hklinkeuni-goettingen.de


Reference:
CONF: Euphorie und Angst (Göttingen, 5-6 Apr 13). In: H-ArtHist, Mar 7, 2013 (accessed Dec 22, 2014), <http://arthist.net/archive/4816>.

Contributor: Harald Klinke, Kunstgeschichtliches Seminar

Contribution published: Mar 7, 2013

Recommended Citation

Add to Facebook